Ratgeber: Autounfall

Was tun, wenns gekracht hat!

Sofortmaßnahmen am Unfallort 

1. Warnblinklicht einschalten
2. Warnweste anziehen und das Fahrzeug vorsichtig verlassen
3. Unfallstelle wenn möglich mit Warndreieck absichern
4. Wurden Personen verletzt Notruf 112 absetzen
5. Erste Hilfe leisten

Bei einem Autounfall mit Personenschäden muss unbedingt die Polizei verständigt werden, bei Blechschäden ist zur Klärung der Schuldfrage die Einbeziehung der Polizei zu empfehlen.

Fotografieren Sie die Schäden an Ihrem Fahrzeug. Wird der Schaden durch die Polizei aufgenommen, achten Sie darauf das alle entstandenen Unfallschäden erfasst werden.

Dokumentieren Sie das Unfallgeschehen. Notieren Sie sich unbedingt den Namen, Anschrift, Telefonnummer, Kennzeichen und die Führerscheinnummer des Unfallgegners.

 

Europäischer Unfallbericht


Wenn Sie den Europäischen-Verkehrsunfallbericht zur Dokumentation verwenden haben Sie alle wichtigen Informationen zum Unfallhergang und Unfallgegner. Hier können Sie den Unfallbericht herunterladen. Sie sollten diesen mindestens zweimal ausdrucken - für Sie und den Unfallgegner - und bei Ihren Fahrzeugpapieren aufbewahren.
Um den Bericht am Unfallort nicht zweimal ausfüllen zu müssen verwenden Sie unseren Unfallbericht mit Durchschreibesatz. Wie Sie diesen bekommen und weitere Informationen zum Unfallbericht finden Sie hier.

 

Wenn Ihr Fahrzeug nicht mehr fahrtüchtig ist rufen Sie unseren 24 Stunden Unfall-Notruf. Wir kümmern uns um Ihr Auto.

06262-9177090

Klärung der Schuldfrage

Für die weitere Abwicklung ist es wichtig zu wissen, wer der Verursacher des Unfalls ist. Es gibt 3 Möglichkeiten.

1. Sie sind schuldlos.

Die Haftpflichtversicherung des Unfallgegners muss für Schäden an Ihrem Fahrzeug aufkommen.

2. Sie sind der Unfallverursacher

Schäden die am Fahrzeug des Unfallgegners entstanden sind, werden durch Ihre Haftpflichtversicherung ersetzt.
Schäden am eigenen Fahrzeug ersetzt ihre Vollkaskoversicherung, wenn Sie keine Vollkaskoversicherung haben müssen Sie die Reparatur an Ihrem Auto selbst bezahlen.

3. Sie trifft ein Mitverschulden

Bei einem Mitverschulden ist die Verteilung der Kosten und die Unfallabwicklung oftmals schwierig. Deshalb sollten Sie auf jeden Fall den Rat eines Rechtsanwaltes einholen.

Freie Werkstattwahl

Sind Sie am Unfall schuldlos wird der Schaden von der Haftpflichtversicherung des Verursachers ersetzt. Sie haben dabei die freie Werkstattwahl. Gleiches gilt für Kaskoschäden, sofern sie in Ihrem Versicherungsvertrag keine Werkstattbindung vereinbart haben.

Schadenermittlung

Die Höhe des Schadens wird durch das Gutachten eines Kfz-Sachverständigen ermittelt. Liegt der Schaden unter 800.-Euro handelt es sich um einen Bagatellschaden. In diesem Fall reicht oftmals der Kostenvoranschlag einer Fachwerkstatt aus. Rufen Sie uns an wir erstellen Ihnen gerne einen Kostenvoranschlag über die voraussichtlichen Reparaturkosten.
Möchten Sie trotz Bagatellschaden einen Sachverständigen beauftragen so ist die Haftpflichtversicherung des Unfallgegners nicht verpflichtet diese Kosten zu erstatten.

Reparaturkosten - Übernahme - Sicherungsabtretung

Damit Sie als Geschädigter für die Reparatur nicht in Vorleistung gehen müssen, können Sie eine Sicherungsabtretungserklärung unterschreiben. Auf dieser weisen Sie die Versicherung an, die Reparaturkosten direkt an uns zu überweisen. Bei dieser Abtretungserklärung treten Sie Ersatzansprüche aus dem Fahrzeugschaden sicherungshalber an uns ab.

Wer trägt die Abschleppkosten nach einem Unfall

Schadenabwicklung im Haftpflichtfall

Im Zusammenhang mit einem unverschuldetem Unfall entstehen Ihnen nicht nur Reparaturkosten. Diese zusätzlichen Kosten werden von der Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers unter bestimmten Voraussetzungen erstattet.

Abschleppkosten

Sie haben Anspruch auf Erstattung der Abschleppkosten zu einer zuverlässigen fachlich geeigneten und räumlich nahe gelegenen Werkstatt Ihrer Wahl.

Mietwagen oder Nutzungsausfallentschädigung

Benötigen Sie für die Dauer der Reparatur einen Leihwagen so werden diese Kosten von der Versicherung übernommen. Brauchen Sie für die Reparaturdauer kein Ersatzfahrzeug, weil Sie einen Zweitwagen haben, dann erhalten Sie eine Nutzungsausfallentschädigung. Die Höhe der Entschädigung wird in aller Regel nach dem Wert Ihres Autos berechnet.

Kosten für Gutachten von Kfz-Sachverständigen

Die Anfertigung eines Gutachtens zum Schadensumfang und der Schadenshöhe, Wiederbeschaffungs- und Restwert sowie eventuelle Wertminderung und Beweissicherung ist die Aufgabe von Kraftfahrzeug Sachverständigen. Die dafür anfallenden Kosten werden von der Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers übernommen. Ausnahmen sind Bagatellschäden unter 800.-Euro. Wenn Sie nicht sicher sind, ob Ihr Schaden ein Bagatellschaden ist, sprechen Sie uns an wir helfen Ihnen gerne weiter.

Rechtsanwaltskosten

Wenn es Streit bei der Klärung der Schuldfrage gibt, oder ein Personenschaden entstanden ist sollten Sie auf jeden Fall einen Anwalt einschalten. Diese Kosten übernimmt die Versicherung der Unfallverursachers.

Kredit- und Finanzierungskosten

Unter bestimmten Voraussetzungen werden auch die Finanzierungskosten für die Reparatur erstattet. Wenn es Ihre finanzielle Situation nicht zulässt, die entstandenen Kosten aus eigener Tasche vorzufinanzieren.

Achtung: Abzug "Neu für Alt"

Steigt der Wert ihres Fahrzeugs durch die Reparatur oder den Einbau von Neuteilen dann kann die Versicherung Abzüge bei den Reparaturkosten vornehmen. Diese Abzüge sind dann von Ihnen zu bezahlen. Die Höhe der Abzüge wird vom Kfz-Sachverständigen im Gutachten festgelegt.

 

Schadenabwicklung im Kaskofall

Die Kaskoversicherung bezahlt die Reparaturkosten an Ihrem Auto. Dabei übernimmt die Teilkasko Schäden wie Glasbruch, Wildschaden, Sturmschaden oder Diebstahl. Die Vollkasko kommt für Unfallschäden an Ihrem eigenen Fahrzeug auf, die Sie selbst verursacht haben.

Welche Kosten übernimmt die Kaskoversicherung?

Die Kaskoversicherung übernimmt nur die reinen Reparatur- und Abschleppkosten. Ein Mietwagen oder Nutzungsausfall wird nicht erstattet. Da die meisten Kaskoversicherungen mit einer Selbstbeteiligung abgeschlossen werden, wird diese bei den Reparaturkosten abgezogen und muss von Ihnen selbst bezahlt werden.

Unfallkosten ohne Kaskoversicherung

Ohne Kaskoversicherung müssen Sie bei einem selbstverschuldeten Unfallschaden die Kosten selber tragen. Sprechen Sie uns an wir haben verschiedene kostengünstige Möglichkeiten ihr Auto zu reparieren. Kleine Dellen können wir mit einer Lackschadenfreien Ausbeultechnik beseitigen, Kratzer im Lack mit einer Teillackierung oder ein Steinschlag in der Windschutzscheibe mit einer Glasreparatur bei der nicht die ganze Scheibe erneuert werden muss.

Leasingfahrzeuge

Als Halter eines Leasingautos sind Sie verpflichtet im Schadensfall die Leasinggesellschaft zu informieren. Da diese der Eigentümer des Fahrzeuges ist. Wir setzen uns dann mit der Leasinggesellschaft in Verbindung um die Abwicklung der Unfallreparatur abzuklären.

Wichtig!
Absicherung der Unfallstelle

Europäischer Unfallbericht 
PDF - Download
2 x ausdrucken und zu Ihren Fahrzeugpapieren legen

Europäischer Unfallbericht

Sofortmaßnahmen am Unfallort 
PDF- Download
Ausdrucken und ins Auto legen

Richtiges Verhalten am Unfallort